Startseite|Produkteübersicht|Düsseldorfer Paletten

Die Düsseldorfer Palette ist eine Entwicklung in Zusammenarbeit von Hersteller, Industrie und Handel. Sie wird im Tauschverfahren von der Industrie über den Spediteur zum Handel eingesetzt. Im Gegensatz zu bisherigen Display-Paletten kann sie von allen Normgeräten (Handhubwagen und Stapler) von 4 Seiten aufgenommen werden.

Wir übernehmen ihren Altvertrag - Schroth SMVWir übernehmen ihren Altvertrag - Schroth SMV

Wissenswertes zu den Düsseldorfer Paletten

Bei der Düsseldorfer Palette handelt es sich um einen aus Holz gefertigten Ladungsträger. Im Volksmund spricht man bei der Düsseldorfer Palette von der „halben Palette“, da sie zum Transport von wenigen, leichteren oder kleineren Gütern verwendet wird. Die Abmessung dieser Tauschpalette liegt bei 80,0 x 60,0 x 16,3 cm.

Vor allem in Supermärkten wird diese Palette gerne eingesetzt, da sie oftmals einen idealen Untergrund für Displays bietet und etwa per Hubwagen sehr schnell im Verkaufsraum versetzt werden kann. Alle vier Seiten sind anfahrbar. Im Gegensatz zur Europalette kommen bei der Düsseldorfer Palette beispielsweise keine Holzklötze zwischen Deckbrett, Querbrett und Bodenbrett zum Einsatz. Hier wird stattdessen mit Stahlwinkeln und Kunststoffdistanzzylindern gearbeitet.